Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

Digitale Personalakte und HR-Prozesse
KVWL-Gebäude-Dortmund-Eingang-©KVWL

Projektziel

Digitalisierung der Personalakten und HR-Prozesse in 5 Monaten.

Unser Kunde

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) vertritt mit 2.000 Mitarbeitern die Interessen der niedergelassenen Vertragsärzte, Ärztlichen und Psychologischen Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Westfalen-Lippe. Als eine der größten Kassenärztlichen Vereinigungen in Deutschland sorgt die KVWL für die verlässliche ambulante Versorgung in der Region.

Claudia Deutsch_Personal und Organisation_KV-Westfalen-Lippe
Wir wollten die Phase, in der wir Papier- und digitale Akten parallel führen müssen, möglichst kurz halten und schnell an unser definiertes Ziel gelangen. Unser Zeitplan war also ambitioniert. Gemeinsam mit forcont ist es uns gelungen, diesen einzuhalten: Die Umstellung auf digitale Personalakten war in nur fünf Monaten abgeschlossen.
Claudia Deutsch, Geschäftsbereichsleiterin Personal und Organisation Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Die KVWL führte die digitale Personalakte forpeople | Der Personalmanager inklusive Anbindung an das Lohnabrechnungssystem P&I LOGA ein und überführte so den Personalaktenbestand in ein einheitliches, digitales System, um Routineaufgaben schneller zu bearbeiten und die Qualität zu verbessern.
KVWL-Gebäude-Dortmund-Eingang-©KVWL
Scroll to Top