forcont RSS Feed https://www.forcont.de/feed.rss Aktuelle Meldungen der forcont business technology gmbh de-de forcont business technology gmbh Wed, 22 May 2019 13:27:58 +0200 Wed, 22 May 2019 13:27:58 +0200 TYPO3 EXT:news news-308 Fri, 26 Apr 2019 15:07:07 +0200 Die Mitteldeutsche Personaltagung aus zwei Blickwinkeln https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/die-mitteldeutsche-personaltagung-aus-zwei-blickwinkeln/ Wir waren vor Ort auf der 11. Mitteldeutschen Personaltagung 2019 in Halle (Saale). Zum einen präsentierten wir als Aussteller unsere digitalen Personalakte forpeople | Der Personalmanager, zum anderen waren wir auch als Teilnehmer mit Blick aus der HR-Perspektive in den Vorträgen und Workshops dabei. Unsere Eindrücke haben wir im aktuellen Blog-Beitrag zusammengefasst.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-307 Thu, 18 Apr 2019 11:48:15 +0200 Rückblick auf den forpeople day – Digitales Personalmanagement LIVE im Münchner Künstlerhaus https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/rueckblick-auf-den-forpeople-day-digitales-personalmanagement-live-im-muenchner-kuenstlerhaus/ Der erste forpeople day 2019 im Münchner Künstlerhaus liegt bereits seit einigen Tagen hinter uns. Im aktuellen Blog-Beitrag erhalten Sie einen Rückblick aus der ganz persönlichen Perspektive von unserer Kollegin Elvisa Hodzic, die seit Kurzem ein Teil unseres Sales Teams ist und somit das erste mal bei einer unserer Veranstaltungen dabei war. Tauchen Sie ein in einen Tag voller inspirierender Vorträge und angeregter Gespräche.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-296 Fri, 29 Mar 2019 14:04:30 +0100 Digitalisierung von Personalakten: Achtung, Betriebsrat an Bord! https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/digitalisierung-von-personalakten-achtung-betriebsrat-an-bord/ Es ist zu empfehlen, die Betriebsräte rechtzeitig beim Projekt "Einführung einer digitalen Personalakte" einzubinden. Denn: Werden die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats verletzt, steht ihm nach einem Beschluss des Bundesarbeitsgerichts bei Verletzung ein Anspruch auf Unterlassung der mitbestimmungswidrigen Maßnahme zu.

Worauf Sie bei der Mitbestimmung des Betriebsrats achten sollten, das erfahren Sie in unserem Blog im Gast-Beitrag von Rechtsanwältin Dr. Nina Springer von der Rechtsanwaltskanzlei Eversheds Sutherland.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-295 Tue, 19 Mar 2019 09:40:00 +0100 Thomas Fahrig ist neuer Vertriebsgeschäftsführer bei forcont https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/thomas-fahrig-ist-neuer-vertriebsgeschaeftsfuehrer-bei-forcont/ Leipziger Softwareanbieter holt sich erfahrenen HR-Experten ins Haus

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus (www.forcont.de), hat seine oberste Führungsebene mit Thomas Fahrig als neuem Vertriebsgeschäftsführer verstärkt. Der Experte für Personalentwicklung und Talentmanagement zeichnet bei forcont seit dem 14. März für den Bereich Vertrieb verantwortlich. Darüber hinaus bringt er seine umfassende Kompetenz im HR-Bereich in die strategische Weiterentwicklung des Softwareanbieters ein.

Fahrig absolvierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ein Diplom-Studium in Psychologie. Seit 1997 war er in verschiedenen Positionen für den Jenaer Personaldienstleister K&K HR-Services GmbH tätig. Zuletzt verantwortete er dort als Mitglied der Geschäftsführung die Bereiche Personalmanagement, -abrechnung, -entwicklung und -gewinnung. Zu den fachlichen Schwerpunkten Fahrigs zählen darüber hinaus das HR-Consulting, Outplacement und Personaldiagnostik.

"forcont ist ein Unternehmen, das ich wegen seiner überzeugenden Produkte und der eingeschworenen Mannschaft bereits seit langem schätze", sagt Thomas Fahrig. "Das Zentrum meines beruflichen Wirkens liegt im beratungsorientierten Vertrieb – ich freue mich, mein Know-how jetzt in den Dienst eines Softwarehauses zu stellen, das schon länger am Markt erfolgreich ist als Google oder Amazon."

Matthias Kunisch, leitender Geschäftsführer bei forcont, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, Thomas Fahrig als strategischen Kopf gewonnen zu haben. Seine langjährige Erfahrung im operativen Personalservice stellt für uns eine wertvolle Ressource dar, die uns dabei helfen wird, unsere modernen, cloudbasierten HR-Tools noch passgenauer auf die Bedürfnisse unserer Kunden auszurichten."

 

Über forcont

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Produkte für digitales Personalmanagement, Vertragsmanagement und mobiles Dokumentenmanagement sowie individuelle Aktenlösungen zur Optimierung dokumentenzentrierter Geschäftsprozesse. Die Business-Anwendungen auf Basis der forcont factory Suite erleichtern die tägliche Arbeit mit Dokumenten und Daten – On-Premises vor Ort oder als Software-as-a-Service (SaaS) in der Cloud. forcont leistet zudem vielfältige Professional Services im ECM-Umfeld von SAP. Zu den circa 400 Kunden zählen namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Wohnen AG, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.

 

Kontakt

forcont business technology gmbh
Stefan Plock
Nonnenstraße 39
D-04229 Leipzig

Telefon: +49 (0)341-48503-33 
Telefax: +49 (0)341-48503-99

E-Mail: Stefan.Plock@forcont.de

 

Möller Horcher Public Relations GmbH
Katja Dreißig
Ludwigstraße 74
D-63067 Offenbach

Telefon: +49 (0)69-809096-49
Telefax: +49 (0)69-809096-59

E-Mail: Katja.Dreissig@moeller-horcher.de

Internet: www.moeller-horcher.de

]]>
news-293 Thu, 14 Mar 2019 15:38:21 +0100 forpeople | Der Personalmanager meets SAP SuccessFactors https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forpeople-der-personalmanager-meets-sap-successfactors/ SAP und forcont gehören seit jeher zusammen – hier haben wir Experten mit jahrzehntelangem Know-how. Im letzten Jahr konnten wir die gewachsene Beziehung zwischen den Produkten der SAP und forcont im Rahmen eines Kundenprojekts auf eine neue Stufe heben, indem wir SAP SuccessFactors und forpeople | Der Personalmanager miteinander bekannt gemacht haben. Was sich im Detail dahinter verbirgt, lesen Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-292 Thu, 07 Mar 2019 12:15:00 +0100 Neuer Produktspot für forcontract | Der Vertragsmanager online https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/neuer-produktspot-fuer-forcontract-der-vertragsmanager-online/ Software für digitales Vertragsmanagement von forcont kurz vorgestellt: Mit forcontract überblicken und verwalten Unternehmen sämtliche Verträge sowie alle dazugehörigen Informationen ganz einfach an zentraler Stelle – mit der Möglichkeit, Inhalte der digitalen Vertragsakte dank individueller Berechtigungen mit anderen zu teilen oder vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen. Fristen und Wiedervorlagen werden automatisch angezeigt, ebenso wie eine lückenlose Vertragshistorie, die Entscheidungen protokolliert und nachvollziehbar macht.

Die Anwendung gibt es als Lizenz-Software oder Cloud-Service: Überblick wahren. Entscheidungen treffen. Risiken reduzieren.

>> Zum YouTube-Video

]]>
news-289 Thu, 07 Feb 2019 15:11:31 +0100 Lokalisierung und KI – geht das zusammen? https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/lokalisierung-und-ki-geht-das-zusammen/ Künstliche Intelligenz und neuronale Netze sind vielfältig anwendbar. Ein Beispiel, wie forcont es einsetzt, ist Lokalisierung und maschinelle Übersetzung (Machine Translation). So wird die Anwendung forpeople | Der Personalmanager in die drei Sprachen Englisch, Französisch und Italienisch übertragen. Wie der Lokalisierungsprozess genau abläuft, erfahren Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-288 Thu, 31 Jan 2019 09:04:00 +0100 Pen Tests – Warum forcont Stifte testet https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/pen-tests-warum-forcont-stifte-testet/ Zugegeben, im neuen Blog-Beitrag geht es nicht um den Test von Stiften, sondern um die Durchführung sogenannter Penetration Tests – kurz "Pen Tests". Für die Überprüfung und ständige Optimierung der Sicherheit unserer Software haben wir mit der Firma IFASEC GmbH einen fachkundigen Partner an unserer Seite. Sie führen in regelmäßigen Abständen Penetration Tests durch. Wie diese Tests im Detail ablaufen, dazu geben wir einen Einblick im aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-285 Thu, 24 Jan 2019 16:04:22 +0100 10 (+1) Tipps, wie Sie die Einführung einer HR-Software garantiert gegen die Wand fahren https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/10-1-tipps-wie-sie-die-einfuehrung-einer-hr-software-garantiert-gegen-die-wand-fahren/ Planen Sie die Einführung einer HR-Software? In mittlerweile fast 30 Jahren Projekterfahrung haben wir bereits einiges erlebt und durften mit zahlreichen Kunden in den Austausch treten. In unserem aktuellen Blog-Beitrag finden Sie ein humorvoll verpacktes Best-of, welche Fehler Sie vermeiden sollten und wie mögliche Alternativen aussehen.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-275 Wed, 19 Dec 2018 09:19:59 +0100 Penetrationstest bestätigt: forpeople bietet hohe Sicherheitsstandards https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/penetrationstest-bestaetigt-forpeople-bietet-hohe-sicherheitsstandards/ Wir beauftragen regelmäßig Spezialisten für IT-Sicherheit damit zu überprüfen, wie gut die IT-Infrastruktur unserer Business-Anwendung forpeople | Der Personalmanager gegen bösartige Angriffe von Hackern aufgestellt ist. Im November 2018 hat die IFASEC GmbH zum wiederholten Mal die hohen Sicherheitsstandards bestätigt – und damit den angemessenen Schutz der Daten unserer Kunden, die forpeople als Software-as-a-Service verwenden.

Vertrauen in forpeople gerechtfertigt

Automatisierte und manuelle Penetrationstests kommen zu dem Ergebnis:

  • Es wurden keine relevanten Sicherheitslücken gefunden.

Die Prüfung basiert auf dem modernen Szenario OWASP TOP 10 2017. Somit ist forpeople als Software as a Service gegen die 10 wichtigsten Sicherheitsrisiken von Webanwendungen geschützt.

Prüfzertifikat

Wir freuen uns über das tolle Ergebnis und arbeiten kontinuierlich daran, weiterhin eine sichere Lösung für Personalmanagement zu bieten.

>> Prüfzertifikat ansehen

]]>
news-273 Tue, 11 Dec 2018 14:16:48 +0100 Entspannte Weihnachtszeit dank mobiler Zusammenarbeit https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/entspannte-weihnachtszeit-dank-mobiler-zusammenarbeit/ Weihnachten ist Zusammenarbeit. Übernimmt jedes Familienmitglied eine Aufgabe, ermöglicht das allen, die Weihnachtszeit im Kreise der Lieben zu genießen – besonders, wenn sie gut organisiert ist.
In unserem weihnachtlichen Video erfahren Sie, wie die Business-Filesharing-Lösung forshare | Der Dokumentenmanager diesen Zauber von der Adventszeit auf Ihre tägliche Arbeit überträgt.

>> Zum Video im forcont Blog

]]>
news-271 Fri, 07 Dec 2018 11:40:00 +0100 forcont sucht Dich – Unsere Hochschulmessen 2018 https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forcont-sucht-dich-unsere-hochschulmessen-2018/ Uns ist die Zusammenarbeit mit Studierenden sehr wichtig. So kommen schnell frischer Wind und viele neue Ideen in die Teams. Der November 2018 stand daher personalseitig im Zeichen der Hochschulmessen. Wir präsentierten forcont auf den Hochschulmessen an der Westsächsischen Hochschule Zwickau und der HTWK Leipzig.

Wie die Resonanz war und welche Überraschungen wir erlebten, lesen Sie im Blog.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-270 Fri, 30 Nov 2018 08:40:00 +0100 Weiterbildung bei forcont (2/2): Besuch der dmexco 2018 https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/weiterbildung-bei-forcont-22-besuch-der-dmexco-2018/ Teil 2 unserer Blogreihe zum Thema "Weiterbildung und Konferenzen" gibt einen Rückblick auf den Besuch der DMEXCO, die Digital Marketing Expo & Conference 2018. Warum der Besuch durchaus sehr spontan war und welche frischen Inspirationen wir dennoch für unser Marketing mit ins Büro nehmen konnten, erfahren Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-268 Mon, 26 Nov 2018 14:40:27 +0100 Weiterbildung bei forcont (1/2): Smashing Conference 2018 https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/weiterbildung-bei-forcont-12-smashing-conference-2018/ Der September 2018 stand ganz im Zeichen von Konferenzen und Weiterbildung. In Teil 1 unserer Blogreihe blicken wir zurück auf die Smashing Conference in Freiburg, eine der international bedeutendsten Konferenzen für Experience, Webdesign und Entwicklung, die unsere Kollegen aus dem Bereich Webdesign besuchten.

Was sie dort erwartete und welchen Input sie für die weitere Entwicklung unserer Software-Produkte mitnehmen konnten, lesen Sie in unserem Blog.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-265 Mon, 19 Nov 2018 14:32:00 +0100 Neues aus der IT-Services-Abteilung https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/neues-aus-der-it-services-abteilung/ Digitalisierung, Industrie 4.0, Cloud-Services und andere Schlagwörter begleiten unsere Kollegen in der IT-Services-Abteilung in nahezu allen Bereichen durch den Tag. Hier heißt es auf dem Weg nach vorne einen Schritt vor den anderen zu setzen.

In unserem neuen Blog-Beitrag geben wir spannende Insights in aktuelle Projekte und den Alltag unserer IT-Services-Abteilung.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-257 Fri, 12 Oct 2018 13:45:00 +0200 forcont erneut Preisträger bei den IT-Awards 2018 https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forcont-erneut-preistraeger-bei-den-it-awards-2018/ Die Gewinner der diesjährigen IT-Awards stehen fest. Im Rahmen einer festlichen Abendgala wurden am 11. Oktober in Augsburg die Gewinner der Readers' Choice Awards 2018 gekürt. In der Kategorie "Cloud ECM" wurde forcont mit Silber ausgezeichnet.

Die Leserinnen und Leser der Insider-Portale, die mit durchschnittlich rund 1,5 Million Page Impressions pro Monat zu den wichtigsten unabhängigen Informationsquellen im deutschen B2B-Umfeld gehören, konnten für ihre Favoriten abstimmen oder eigene Vorschläge einreichen. Jedes Portal hatte in einer redaktionellen Vorauswahl pro Kategorie bis zu zehn bedeutende IT-Unternehmen benannt.

>> Zum Insider-Artikel

]]>
news-256 Fri, 28 Sep 2018 14:32:00 +0200 forcont Spätsommerfest – ein sportlich-kulturelles Vergnügen https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forcont-spaetsommerfest-ein-sportlich-kulturelles-vergnuegen/ Am 20.09.2018, dem letzten richtigen Sommertag des Jahres, war es endlich soweit und wir haben mit fast vollzähliger Belegschaft unser Spätsommerfest feiern können. Ort der Veranstaltung war das Gartenhaus der Mädlervilla in Leipzig. Auf uns wartete ein abwechslungsreiches Aktiv-Programm, das unser Team noch mehr zusammenschweißte und das Sommerfest zu einem besonderen Erlebnis machte.

Kommen Sie mit auf eine kleine Reise hinter unsere Kulissen und lesen Sie mehr über unser Teamevent in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-241 Thu, 26 Jul 2018 14:32:05 +0200 forshare – Mehr als nur Business Filesharing https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forshare-mehr-als-nur-business-filesharing/ Oft ist ein schneller Austausch von Dokumenten und Informationen erforderlich. Im Gegensatz zu E-Mail oder freien Web-Speichern werden mit forshare | Der Dokumentenmanager selbst große und sensible Dokumente unter größter Sicherheit zur Verfügung gestellt. Erst vor Kurzem wurde die Anwendung umgestellt von Adobe Flash auf eine moderne und mobil nutzbare HTML5-Version. Damit hat sich nicht nur das Look & Feel verbessert – es sind zudem zahlreiche Neuerungen hinzugekommen, welche den Dokumentenaustausch noch angenehmer gestalten.

Lesen Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag mit Blick durch die Entwicklerbrille, welche Möglichkeiten sich Ihnen mit der Business-Filesharing-Lösung forshare außerdem offenbaren.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-236 Mon, 16 Jul 2018 11:55:00 +0200 forcont Self Service-Modul für Mitarbeiter und Manager erleichtert die HR-Kommunikation https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forcont-self-service-modul-fuer-mitarbeiter-und-manager-erleichtert-die-hr-kommunikation/ Zukunft Personal Europe: forcont automatisiert Prozesse im Personalmanagement

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus (www.forcont.de), erweitert ihr Personalmanagementsystem "forpeople │ Der Personalmanager" um das Modul "forpeople Self Service" mit Tools für Mitarbeiter und Manager. Die neue Anwendung, die einfach per Webbrowser und mit beliebigen Endgeräten nutzbar ist, hat ihre Premiere auf der diesjährigen "Zukunft Personal Europe" in Köln. Sie vereinfacht den Dokumentenaustausch beträchtlich, indem sie für kürzere und schnellere Kommunikationswege zwischen der HR-Abteilung auf der einen Seite und Mitarbeitern bzw. Vorgesetzten auf der anderen Seite sorgt. Am forcont-Stand können sich Besucher von der Funktionalität und einfachen Bedienbarkeit des Employee Self Service bzw. Manager Self Service überzeugen (11.-13. September, Halle 3.2, Stand C.32).

Personaler gewinnen Zeit für strategische Aufgaben

Personalsachbearbeiter stellen über die Mitarbeiter-Variante von "forpeople Self Service" den Beschäftigten elektronische Dokumente zu – schnell, vertraulich und ohne zusätzlichen Aufwand. Einerlei, ob es sich dabei um eine Bonusvereinbarung oder ein Arbeitszeugnis handelt oder ob die Personalabteilung beim Mitarbeiter einen Stundennachweis anfordert. Nach Abschluss eines Vorgangs können HR-Verantwortliche die erhaltenen Dokumente direkt in der elektronischen Personalakte ablegen. Der Datenaustausch funktioniert auch umgekehrt: Via Self Service-Modul übermittelt ein Arbeitnehmer unkompliziert seine Dokumente, Informationen oder Anfragen an die Personalabteilung. Das können etwa eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, der Urlaubsantrag oder die Bitte um Einblick in die Personalakte sein. Durch die digitale Zustellung der Dokumente und Informationen beschleunigen sich die Abläufe, und die Digitalisierung verringert den administrativen Aufwand für den Personalsachbearbeiter. Gleichzeitig wächst die Datensicherheit. Auch Druck- und Versandkosten entfallen. Beide Seiten können überdies jederzeit rekapitulieren, was wann übermittelt oder angefragt wurde.

Self Service auch für Vorgesetzte

Speziell für Führungskräfte mit Personalverantwortung hat forcont den Manager Self Service konzipiert. Analog zu den Mitarbeitern, die den Employee Self Service nutzen, haben auch die Vorgesetzten mit dem Manager Self Service einen speziellen, browserbasierten Zugang zu forpeople: Je nach ihren aufgabenbezogenen Zugriffsrechten erhalten sie auf Anfrage eine datenschutzkonforme Einsicht in die Akten der Mitarbeiter, die ihnen unterstellt sind. Sie können über das Self Service-Modul zudem Vorgänge starten, die ihre Mitarbeiter betreffen, etwa die Prämienauszahlung, und sie sind in relevante Genehmigungsprozesse involviert. Zur Anwendung gehört auch eine Erinnerungsfunktion, die Führungskräfte per E-Mail auf noch unbearbeitete Vorgänge hinweist.

Mitarbeiter und Manager ohne Zugriff auf die Unternehmens-IT im Boot

Das neue Self Service-Modul ist eine Erweiterung zu "forpeople | Der Personalmanager", der digitalen Personalaktenlösung von forcont. forcont hat den Self Service für Mitarbeiter und Manager bewusst in "forshare | Der Dokumentenmanager" integriert, dem cloudbasierten DMS von forcont. Mitarbeiter bzw. Vorgesetzte greifen mit ihren persönlichen Zugangsdaten einfach per Webbrowser auf den "forpeople Self Service" zu – mobil, zeit- und ortsunabhängig. Hat sich ein Mitarbeiter oder ein Manager im Self Service angemeldet, kann er alle seine Vorgänge einsehen, sich die zugestellten Dokumente anzeigen lassen oder sie in seinem persönlichen Bereich ablegen. Weil Akzeptanz und Nutzen einer Software davon abhängen, wie anwenderfreundlich sie gestaltet ist, hat forcont auch bei seinem neuen Modul viel Wert auf eine übersichtliche und intuitive Bedienbarkeit gelegt.

Prozessautomation senkt den Aufwand

Um die Handhabung des Self Service so einfach wie möglich zu gestalten, sind Standardvorgänge, wie sie üblicherweise im Unternehmensalltag vorkommen, bereits vordefiniert. Eine typische HR-Aufgabe ist etwa die Erstellung einer Arbeitsbestätigung, wie sie z. B. für die Kinderbetreuung oft benötigt wird. Umgekehrt könnte ein Arbeitnehmer auf diesem Weg auch eine aktuelle Führerscheinkopie einreichen. HR-Verantwortliche erleichtern sich ihre Arbeit noch weiter, wenn sie im Modul eigene Vorgänge einrichten, die regelmäßig anfallen. Sogar Tasks zur automatischen Übermittlung von Dokumenten lassen sich anlegen, etwa der monatliche Versand der Entgeltbescheinigungen. Indem ein Unternehmen vorgibt, wie der Datenaustausch zwischen HR-Team und Mitarbeitern stattzufinden hat, stärkt es zudem die Compliance in diesem sensiblen Bereich.

 

Über forcont

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Produkte für digitales Personalmanagement, Vertragsmanagement und mobiles Dokumentenmanagement sowie individuelle Aktenlösungen zur Optimierung dokumentenzentrierter Geschäftsprozesse. Die Business-Anwendungen auf Basis der forcont factory Suite erleichtern die tägliche Arbeit mit Dokumenten und Daten – On-Premises vor Ort oder als Software-as-a-Service (SaaS) in der Cloud. forcont leistet zudem vielfältige Professional Services im ECM-Umfeld von SAP. Zu den ca. 400 Kunden zählen namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Wohnen AG, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.

 

Kontakt

forcont business technology gmbh
Stefan Plock
Nonnenstraße 39
D-04229 Leipzig

Telefon: +49 (0)341-48503-33 
Telefax: +49 (0)341-48503-99

E-Mail: Stefan.Plock@forcont.de

 

Möller Horcher Public Relations GmbH
Katja Dreißig
Ludwigstraße 74
D-63067 Offenbach

Telefon: +49 (0)69-809096-49
Telefax: +49 (0)69-809096-59

E-Mail: Katja.Dreissig@moeller-horcher.de

Online-Pressezentrum: http://www.moeller-horcher.de

]]>
news-234 Thu, 14 Jun 2018 14:43:31 +0200 forcont aktiv – Ein von Rekorden geprägter Firmenlauf https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forcont-aktiv-ein-von-rekorden-gepraegter-firmenlauf/ Wir waren mit von der Partie beim 11. Leipziger Firmenlauf am 6. Juni 2018. Die Veranstaltung ist für Unternehmen der Region mittlerweile eines der größten Highlights im Jahr. Insgesamt gingen fast 18.000 Teilnehmer an den Start. 16 Läufer bildeten das forcont Team. Hoch motiviert schlugen wir gleich mehrere Rekorde und erlebten einen erfolgreichen Abend.

Welche Rekorde das konkret waren und warum der Firmenlauf eine ideale teambildende Maßnahme ist, das lesen Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-220 Tue, 29 May 2018 15:18:04 +0200 Zukunft Personal: Nach der Messe ist vor der Messe https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/zukunft-personal-nach-der-messe-ist-vor-der-messe/ Ré­su­mé in Zahlen: Gut besucht waren in diesem Jahr beide Fachmessen, die Zukunft Personal Süd und Nord. 300 Aussteller und rund 10.000 Fachbesucher nahmen in Stuttgart und Hamburg insgesamt teil. Auch wir waren als Aussteller vor Ort auf beiden Messen und präsentierten unsere digitale Personalakte forpeople | Der Personalmanager sowie das neue Modul forpeople Self Service.

Ob die Zukunft Personal Süd und Nord unsere Erwartungen traf, lesen Sie mit Blick durch die Vertriebsbrille in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-214 Tue, 08 May 2018 11:55:00 +0200 Sind Digitalisierung und Cloud für den Mittelstand wirklich synonym? https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/sind-digitalisierung-und-cloud-fuer-den-mittelstand-wirklich-synonym/ Video: Meinungsbild zum Einsatz von Cloud-Software im Mittelstand

Wie geht es mit der Digitalisierung im Mittelstand tatsächlich voran? Wie weit haben Cloud-Anwendungen im Alltag Fuß gefasst? Und welche Rolle spielt der wachsende Bedarf nach einem mobilen Zugriff dafür, dass sich die Cloud durchsetzt? Äußerungen der Teilnehmer der forconference 2018 ergeben ein differenziertes Bild. Das Softwarehaus forcont (www.forcont.de), Spezialist für Enterprise Content Management (ECM), hat die Teilnehmer bei seiner letzten Fach- und Anwenderkonferenz nach ihrer Meinung befragt und deren Äußerungen in einem Video zusammengestellt: https://youtu.be/BOAYMBEdxKo. Eine Erkenntnis: Die Cloud wird auch im Mittelstand immer wichtiger – aber die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen ist nicht zwingend daran gebunden, dass dazu in der Cloud gehostete Business-Applikationen genutzt werden. Noch nicht.

Mobilität als Cloud-Treiber

Die große Cloud-Umfrage, die forcont und die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin im September 2017 durchführten, hatte ergeben, dass 90 Prozent der Befragten die mobile Nutzung von Applikationen für einen ganz wesentlichen Vorteil von Cloud-Lösungen halten. Auch etliche Teilnehmer der forconference vertraten die Ansicht, man komme um Cloud-Lösungen kaum mehr herum, wenn man mobil arbeiten wolle und den Mitarbeitern den mobilen Zugriff erlauben möchte. Die Einsicht: Während die Cloud im Prinzip von überall aus zugreifbar ist, kann man dies aus dem eigenen Rechenzentrum schon aus technischer Perspektive heraus kaum mehr bewerkstelligen.

Erste Automatisierung auch ohne Cloud

Manche Teilnehmer berichteten aber auch, dass sie den Weg hin zu Automatisierung und Digitalisierung beginnen, ohne dafür schon den Schritt in die Cloud zu tun. So sagt Martin Schwätzer von der AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen: "Ja, wir haben einiges zum Teil sogar hochgradig automatisiert im Bereich der Versorgungsindustrie, der Ablesung und des Messstellenbetriebs. Es ist eine Möglichkeit, dies auch noch komplett in die Cloud zu legen, weil natürlich die Mitarbeiter vor Ort mit mobilen Geräten unterwegs sind und natürlich dann aus der Cloud in Realtime die entsprechenden Informationen abrufen können und auch mit neuen Informationen gefüttert werden."

Sascha Günnel von der Sächsischen Lotto GmbH beschreibt in seinem Haus eine ähnliche Situation: "Derzeit arbeiten wir daran, unsere wesentlichen dokumentenbasierten Prozesse in ein zentrales Dokumentenmanagementsystem zu überführen. Bisher haben wir noch keine Prozesse in die Cloud ausgelagert. Aber Cloud ist eine denkbare Option für ein potenzielles DMS in unserem Unternehmen."

Keine Cloud-Nutzung ohne Integration

Auch wenn schon immer mehr Unternehmen ihn vollziehen – der Schritt in die Cloud ist mit Herausforderungen verbunden. Eine essentielle Aufgabe bleibt die Integration. Traditionell kämpfen Unternehmen seit jeher mit Daten- bzw. Applikationssilos. Nicht selten verschärft die Cloud dieses Problem, weil es dort einen noch viel größeren Strauß an Applikationen, Lösungen und Daten gibt, die miteinander integriert werden müssen.

Akzeptanz und Datenschutz als Herausforderungen

Befragt nach wesentlichen Herausforderungen – oder Hemmnissen – für die Cloud-Nutzung antworteten viele Teilnehmer auch mit dem Hinweis auf noch mangelnde Akzeptanz in der Organisation und Bedenken in Sachen Datenschutz und Datensicherheit. "Die jungen Leute, die Anwender sozusagen, kennen eigentlich nichts anderes. Ob das in der Cloud läuft oder auf dem eigenen Rechner, ist eigentlich vollkommen wurscht." Aber den juristischen, formalen Voraussetzungen in Deutschland und in der EU in Sachen Datenschutz zu entsprechen, um die Cloud dann einführen zu können – das, erklärt Schwätzer, sei das aktuell wohl größte Problem für seinen Betrieb.

Vorbehalte ausräumen

Stefan Wolf von infreSt Infrastruktur eStrasse berichtet dagegen, dass gerade die Zerstreuung von Datenschutzbedenken für mehr Akzeptanz sorgt: "Wir haben die Erfahrung gehabt, dass es viel Widerstand oder Bedenken von den Menschen gibt, die mit den verschiedenen Anwendungen oder Werkzeugen zu tun haben, die dann in die Cloud outgesourct werden. Wir haben aber auch gemerkt, dass wir gerade durch Vereinheitlichung von Datenschutz durch die EU-Datenschutzgrundverordnung viele der Bedenken ausräumen konnten." Am Ende, so Wolf, seien die Vorbehalte dann sogar relativ schnell zurückgegangen.

Die Zukunft der Digitalisierung: dezentral und sicher

Die forconference hat gezeigt, dass die meisten Teilnehmer in der Cloud doch die Zukunft für ihre Digitalisierung und Prozessautomatisierung sehen, gerade im Kontext ihrer dokumentenbasierten Prozesse. Über die zentralen Vorteile von Cloud-Lösungen waren sich die Teilnehmer der forconference weitgehend einig: Skalierbarkeit, Kosteneffizienz und Zugriff auf State of the Art-Technologie sind bei sehr vielen die zentralen Gründe für den Schritt in die Cloud. Befragt nach drei Begriffen, die ihm zum Thema Cloud-Software spontan in den Kopf kämen, brachte es Sascha Günnel von der Sächsischen Lotto abschließend so auf den Punkt: "Dezentral. Sicher. Schnell."

Weitere Teilnehmer-Meinungen zur Zukunft von Digitalisierung, Automatisierung und Cloud-Nutzung im Mittelstand finden sich auch im Video unter diesem Link: https://youtu.be/BOAYMBEdxKo

 

Über forcont

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung dokumentenlastiger Geschäftsprozesse – alternativ auch als Software-as-a-Service (SaaS) aus der Cloud. Die technologische Basis ist die Software forcont factory. forcont leistet zudem den kompletten Service im ECM-Umfeld von SAP. Zu den mehr als 200 Kunden zählen so namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Wohnen AG, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.

 

Kontakt

forcont business technology gmbh
Stefan Plock
Nonnenstraße 39
D-04229 Leipzig

Telefon: +49 (0)341-48503-33 
Telefax: +49 (0)341-48503-99

E-Mail: Stefan.Plock@forcont.de

 

Möller Horcher Public Relations GmbH
Katja Dreißig
Ludwigstraße 74
D-63067 Offenbach

Telefon: +49 (0)69-809096-49
Telefax: +49 (0)69-809096-59

E-Mail: Katja.Dreissig@moeller-horcher.de

Online-Pressezentrum: http://www.moeller-horcher.de

]]>
news-209 Tue, 17 Apr 2018 11:55:00 +0200 forpeople Self Service – Mit neuem Entwicklungskonzept zum neuen Modul https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/forpeople-self-service-mit-neuem-entwicklungskonzept-zum-neuen-modul/ Das neue Modul forpeople Self Service bietet für Personalsachbearbeiter und Mitarbeiter einen neuen Kommunikationsweg und viel Zeitersparnis. Auch für uns intern ist das Modul ein besonderer Meilenstein, denn wir entwickelten es erstmalig unter Anwendung des modernen „Design Sprint“ Verfahrens. Fünf Tage lang zog sich unsere Entwicklungsabteilung im Beratungsraum zurück, um bei der Konzipierung des forpeople Self Service anhand dieser kreativen Entwicklungsmethode möglichst ungestört zu sein.

Welche Funktionen und Vorteile den forpeople Self Service auszeichnen und wie genau die Entwicklung verlief, lesen Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-205 Tue, 27 Mar 2018 11:55:58 +0200 Rückblick auf die forconference 2018 https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/rueckblick-auf-die-forconference-2018/ Rückblick aus einer ganz persönlichen Perspektive auf die forconference 2018 am 15. März im Bayerischen Bahnhof in Leipzig. Zahlreiche Kunden und IT-Interessierte kamen zur Fach- und Anwenderkonferenz, die in diesem Jahr unter dem Motto "Digitalisierung im Mittelstand smart gestalten" stand. Spannend waren für die Gäste vor allem die Anwenderberichte, die neben informativen Fachvorträgen und innovativen Produktpräsentationen einen wichtigen Teil der Konferenz ausmachten.

Lesen Sie in unserem Blog, wie die Resonanz auf der Veranstaltung war und welche Produktneuerungen aus dem Hause forcont vorgestellt wurden.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-204 Thu, 22 Mar 2018 09:27:00 +0100 Das sagen unsere Kunden zur neuen Version von forpeople https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/das-sagen-unsere-kunden-zur-neuen-version-von-forpeople/ Eine neue Version ist ein spannendes Ereignis. Für die Kunden verändert sich die Anwendung und wir erfahren, ob es uns gelungen ist, die Anwendung für unsere Kunden zu verbessern. Nutzer von forpeople als Software as a Service aus der Cloud berichten in einer Umfrage von Ihrem Start mit der Version 7.

Das Ergebnis: Den Anwendern fiel der Wechsel zur neuen Flash-freien Version leicht. Vor allem das neue Design kommt an. Die Anwender finden es optisch ansprechender und inuitiver als das Design der Vorgängerversion. Mehr zu den Ergebnissen die Kundenbefragung lesen Sie in unserem Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-191 Fri, 23 Feb 2018 12:00:00 +0100 Rechtssicherheit durch Sanktionslistenprüfung https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/rechtssicherheit-durch-sanktionslistenpruefung/ Mit der Einführung der EU-Antiterror-Verordnungen sind Unternehmen dazu verpflichtet, die persönlichen Daten ihrer Mitarbeiter gegen sogenannte Sanktionslisten abzugleichen. Laut den Verordnungen müssen Unternehmen sicherstellen, dass sie terroristischen Vereinigungen weder mittel- noch unmittelbar Gelder oder Zugang zu wirtschaftlichen Ressourcen gewähren. Ein Beispiel dafür ist die Gehaltszahlung an einen Mitarbeiter, der in Verbindung zu einer terroristischen Vereinigung steht.

In unserem aktuellen Blogbeitrag haben wir für Sie zusammengetragen, wie Sie gesetzeskonform und einfach Prüfverfahren gegen Sanktionslisten durchführen, protokollieren und archivieren.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-188 Thu, 25 Jan 2018 15:46:29 +0100 Studie: Mittelstand in Sachen Cloud Computing auf Wolke 7? https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/studie-mittelstand-in-sachen-cloud-computing-auf-wolke-7/ forcont und HWR Berlin legen wieder Umfrage zur SaaS-Nutzung in Deutschland vor

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus (www.forcont.de), und die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (www.hwr-berlin.de) haben im September 2017 erneut eine Umfrage zum Thema Cloud Computing in mittelständischen Unternehmen in Deutschland durchgeführt. 142 Nutzer und Anbieter von Cloud-Diensten nahmen teil. In ihrer Auswertung vergleichen forcont und HWR die Ergebnisse jetzt mit denen der Vorgängerstudie von vor zwei Jahren. Eine zentrale Erkenntnis: Die Zahl der Unternehmen, die Cloud Computing nutzen oder es in absehbarer Zeit tun wollen, wächst stetig. Offensichtlich entdeckt der Mittelstand die Vorteile von Cloud Computing und Software-as-a-Service (SaaS) für sich. Was sind die Treiber dafür? Welche Chancen und Risiken sehen die Unternehmer in den digitalen Lösungen? Hat sich ihre Einstellung zu Cloud Computing in den vergangenen zwei Jahren signifikant gewandelt? Der kostenfreie Ergebnisbericht mit dem Vergleich beider Studien gibt darüber jetzt Aufschluss.

Cloud Computing im Mittelstand auf dem Vormarsch

Vier von fünf Befragten haben heutzutage SaaS im Unternehmen im Einsatz oder bieten sie selbst an. Noch vor zwei Jahren konnten 20 Prozent die Frage nach der SaaS-Nutzung nicht sicher beantworten. Die Prioritäten der Nutzer haben sich indes verschoben: Vor zwei Jahren diente SaaS vorwiegend der Kommunikation und Business Collaboration, der Cloud-Speicher kam erst an zweiter Stelle. 2017 ist Cloud-Speicher als IT-Commodity auf breiter Front (68 Prozent) angekommen. Die Hälfte der befragten Nutzer setzt cloudbasierte Kommunikationsdienste ein.

Mobile Arbeitswelt befördert Cloud

Eine der größten Änderungen gegenüber 2015 ist die enorm gestiegene Bedeutung des mobilen Arbeitens als Argument für SaaS: von 57 Prozent auf fast 90 Prozent. Mobiles Arbeiten ist damit aktuell der beliebteste Grund, um cloudbasierte Software einzuführen. Offenbar passt dieser SaaS-Mehrwert gut zu den sich verändernden Arbeitsgewohnheiten. Die Punkte Kosteneffizienz, Entlastung der IT-Abteilung und Konzentration auf das Kerngeschäft verlieren etwas an Bedeutung, wenngleich sie – wie 2015 – weiterhin zu den wichtigsten Motiven für Cloud Computing gehören. Rund 10 Prozent mehr Teilnehmer nennen 2017 jeweils die Benutzerfreundlichkeit von SaaS als maßgeblichen Beweggrund pro Cloud und versprechen sich Wettbewerbsvorteile.

Datensicherheit bleibt Dauerbrenner, Anspruch an stabile Performance nimmt zu

Wenig überraschend bleibt die Datensicherheit für alle Seiten – Nutzer, Nichtnutzer, Softwareanbieter – eine der drängendsten Fragen. Unter den Nichtnutzern stieg die Zahl derer, die Sicherheitsmängel befürchten, massiv an: von 60 Prozent 2015 auf über 90 Prozent im letzten Jahr. Auch bei den Nutzern genießen Sicherheit und Schutz ihrer Daten weiterhin höchste Priorität, obgleich sie zugunsten der Forderung nach einer stabilen Performance ein klein wenig an Bedeutung einbüßen. Zunehmenden Wert legen die Nutzer auf Customizing und Support durch den Anbieter. Immer wichtiger wird ihnen zudem, die SaaS-Lösungen gut in die unternehmenseigene IT-Landschaft zu integrieren.

Kosten und Mitarbeiter-Akzeptanz als neue Knackpunkte

Bei vielen Aspekten sind die Nutzer sensibler geworden: So wird die Kostenfrage zunehmend kritisch gesehen, ebenso die Frage, ob Anbieter einen guten Support leisten können. Die Unternehmen haben verstärkt Bedenken, ob die Mitarbeiter, die mit SaaS arbeiten sollen, den neuen Technologien gegenüber aufgeschlossen sind.

Wird Cloud Computing Standard?

forcont und HWR Berlin sind sicher, dass sich Cloud Computing mittelfristig im deutschen Mittelstand durchsetzt. SaaS-Lösungen werden Normalität: Nutzer machen sich dann keine Gedanken mehr, wo Daten gespeichert oder verarbeitet werden. Sie fragen sich auch nicht mehr, ob die gewünschte Software überhaupt verfügbar ist. Stattdessen werden sie den uneingeschränkten Zugriff auf die Applikationen – jederzeit, an jedem Ort und mit jedem Endgerät oder Datencontainer – einfach als gegeben voraussetzen. Eine Bedingung dafür ist, dass Anbieter den zentralen Sorgen der geschäftlichen Nutzer hinsichtlich Rechtssicherheit und Kontrolle über die Daten entgegenwirken – mit mehr Transparenz, Aufklärung und gegebenenfalls Zertifizierungen. Auch müssen sie die Forderungen nach stabiler Performance, Benutzerfreundlichkeit und Kosteneindämmung erfüllen.

Der gesamte Ergebnisbericht steht unter folgendem Link kostenfrei zum Download zur Verfügung: Ergebnisbericht herunterladen.

 

Über HWR Berlin

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (www.hwr-berlin.de) ist mit rund 10.000 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Das Portfolio umfasst privates und öffentliches Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften.

Über forcont

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung dokumentenlastiger Geschäftsprozesse – alternativ auch als Software-as-a-Service (SaaS) aus der Cloud. Die technologische Basis ist die Software forcont factory. forcont leistet zudem den kompletten Service im ECM-Umfeld von SAP. Zu den mehr als 200 Kunden zählen so namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Wohnen AG, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.

 

Kontakt:

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Prof. Dr. Andreas Schmietendorf
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

Tel: +49 (0)30-30877-2431
Fax: +49 (0)30-30877-2019

E-Mail: andreas.schmietendorf@hwr-berlin.de
Internet: www.hwr-berlin.de

forcont business technology gmbh
Stefan Plock
Nonnenstraße 39
04229 Leipzig                   

Tel.: +49 (0)341-4850-333
Fax: +49 (0)341-4850-399               

E-Mail: Stefan.Plock@forcont.de

Möller Horcher Public Relations GmbH
Katja Dreißig
Ludwigstraße 74
63067 Offenbach

Tel: +49 (0)69-809096-49
Fax: +49 (0)69-809096-59

E-Mail: katja.dreissig@moeller-horcher.de
Internet: www.moeller-horcher.de

Online-Pressezentrum: http://www.moeller-horcher.de

]]>
news-160 Mon, 08 Jan 2018 12:00:00 +0100 Digitale Personalakte – Die häufigsten Fragen https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/digitale-personalakte-die-haeufigsten-fragen/ Unsere vierteilige Webinarreihe zum Thema „Digitale Personalakte und HR-Prozesse“ haben wir erfolgreich abgeschlossen und wir freuen uns über die große Teilnehmerzahl und positive Resonanz, die uns entgegengebracht wurde. In den Diskussionen mit den Teilnehmern kamen viele Fragen zur digitalen Personalakte auf. Wir konnten feststellen, dass es sehr ähnliche Fragstellungen sind, die bei der Einführung eines solchen Systems regelmäßig aufkommen. Wir haben für Sie in zwei Blog-Beiträgen die häufigsten Fragen mit den Antworten zusammengetragen.

>> Zum Blog-Beitrag Teil 1

>> Zum Blog-Beitrag Teil 2

]]>
news-179 Thu, 14 Dec 2017 13:46:32 +0100 Veranstaltungsrückblick: HR-Frühstück mit dem FOM Hochschulzentrum Köln https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/veranstaltungsrueckblick-hr-fruehstueck-mit-dem-fom-hochschulzentrum-koeln/ Gemeinsam mit dem FOM Hochschulzentrum Köln führten wir am 7. Dezember 2017 das HR-Frühstück in deren Räumlichkeiten durch. Insgesamt 50 Geschäftsführer, Personalverantwortliche und interessierte Studierende lauschten gespannt den beiden Vorträgen der Hochschule und uns zum Thema "Digitale Trends im Personalmanagement". Neben den fachlichen Inputs war der Austausch der Teilnehmer untereinander sowie mit den Experten von FOM und forcont ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung.

Welche Inhalte in den Vorträgen im Detail vermittelt wurden und welche Eindrücke wir vom HR-Frühstück erhielten, lesen Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>
news-163 Mon, 04 Dec 2017 10:12:23 +0100 Hallo forcont factory 7! https://www.forcont.de/aktuelles-eintrag/hallo-forcont-factory-7/ Im Hause forcont wurde wieder ein wichtiger Meilenstein in der Software-Entwicklung erreicht. Die neue Version "forcont factory 7" ist verfügbar. Mit dieser Version ist der Abschied von der Technologie Adobe Flash besiegelt. Das Fundament bilden von nun an HTML 5 und Javascript, die keine Installation eines Flashplayer-Plugins im Webbrowser erfordern. Des Weiteren können sich Anwender über eine verbesserte Benutzeroberfläche und neue Funktionen freuen.

Wir haben für Sie in unserem aktuellen Blog-Beitrag alle Details zur neuen Version "forcont factory 7" zusammengestellt.

>> Zum Blog-Beitrag

]]>