Kategorie: Best Practice, Cloud Computing, ECM-Suite von forcont, forcont Inside
27. März 2018 //

(M)eine persönliche User Experience auf der forconference 2018

forconference 2018 - Fach- und Anwenderkonferenz der forcont

Ein Highlight des aktuellen forcont-Jahres liegt bereits hinter uns - die forconference 2018. Das Motto "Digitalisierung im Mittelstand smart gestalten" machte mich neugierig auf das Event. Vor allem war ich gespannt auf die Anwenderberichte, die neben informativen Fachvorträgen und innovativen Produktpräsentationen einen wichtigen Teil der Konferenz ausmachen.

Steffen Paasch auf der forconference 2018

Im Research & Development-Team der forcont arbeiten wir täglich intensiv an neuen Produkten und an der Weiterentwicklung unserer bestehenden Software. Dabei versuchen wir uns bestmöglich in die Lage unserer Nutzer zu versetzen. Als User Interface- und User Experience Designer liegt mir besonders viel daran, dass unsere Anwendungen leicht verständlich und intuitiv nutzbar sind. Möglichkeiten, wertvolles und direktes Feedback unserer Endanwender zu bekommen, gibt es allerdings eher selten. Die forconference bot mir nun die Chance mit aktiven als auch zukünftigen Nutzern unserer Software in Kontakt zu kommen. Zudem konnte ich mir nicht entgehen lassen, die besondere Atmosphäre einer solchen Veranstaltung zu erleben.

Die Keynote von René Büst, die sich dem aktuellen Hype-Thema "Künstliche Intelligenz" widmete, sorgte für erste Aha-Momente und spannte einen weiten Bogen vom Ist-Zustand der KI-Entwicklung bis hin zu möglichen zukünftigen Szenarien im gesellschaftlichen Kontext.

Beeindruckend waren für mich vor allem die darauf folgenden Berichte von Unternehmen, die unsere Software produktiv einsetzen und damit nun effektiver und zeitgemäßer agieren können. Neben der Einführung einer digitalen Personalakte in Form von forpeople bei der Thales Management & Services Deutschland GmbH oder eines SAP-Archivs bei der Mitteldeutsche Flughafen AG ging es auch um kundenspezifische Dokumentenmanagementsysteme auf Basis der forcont factory bei der AVU. Unterschiedlichste Anforderungs- und Workflowszenarien wurden vorgestellt. Ein großes Thema war und ist hierbei auch der Datenaustausch zwischen den projektspezifischen Software-Lösungen untereinander, allen voran die Anbindung an SAP.

neue Produktentwicklungen der forcont vorgestellt auf der forconference 2018

Sehr spannend waren die Präsentationen unserer aktuellen Produkte – das Self Service Modul für forpeople und das webbasierte Dokumentenmangementsystem forshare. Da wir in der Entwicklung noch mit Hochdruck an der Fertigstellung der ersten Releases arbeiten, war es umso aufregender erste Reaktionen darauf bei den Besuchern der forconference einzufangen. Gerade beim Self Service Modul, das für verkürzte Kommunikationswege zwischen Personalmanager und Mitarbeitern sorgt, konnte ich in einigen Gesichtern Begeisterung erkennen, was ein tolles Feedback für uns ist.

In lockerer Atmosphäre und bei interessanten Gesprächen mit Kunden und Interessierten klang die forconference 2018 langsam aus. Resümierend kann ich für mich festhalten, dass ich beim nächsten Mal gern wieder dabei bin und die Konferenz einen echten Mehrwert an Inspiration und Know-how vermittelt.


Update 12.04.2018

Wir haben den Rückblick auf die forconference 2018 in einem Video zusammengefasst. In 5:30 Minuten erhalten Sie noch einmal einen Einblick in die Konferenz mit zahlreichen Vorträgen und Anwenderberichten sowie vielen Gesprächen in angenehmer Atmosphäre.


Noch keine Kommentare für "(M)eine persönliche User Experience auf der forconference 2018"

Schreibe einen Kommentar

Follow Us

Autoren

ARCHIV