forcont – INFOCENTER – Meldungen 

Kontakt: Tel. +49 341 48503-305 | Support: Tel. +49 341 48503-88  


Meldungen

Filtern nach:
Freitag, 19. Dezember 2014, Nachricht

Digitaler Posteingang: Das Postbuch geht – die Compliance bleibt

Trotz E-Mail und Online-Service-Formularen bleibt die klassische Briefzustellung in vielen Branchen das wichtigste Kommunikationsmittel. Überall dort, wo ein schriftlicher Nachweis nötig ist und Rechtsverbindlichkeit sowie Revisionssicherheit kritische Aspekte sind, ist ein Stück Papier, über ein Postunternehmen zugestellt, die sicherste und einfachste Methode. Insbesondere Unternehmen mit einer ausgeprägten Dienstleistungssparte und zahlreichen Kunden, zum Beispiel Versicherer und kommunale Versorgungsunternehmen, aber auch Behörden haben hier ein hohes Postaufkommen zu bewältigen. Diese Organisationen haben daher feste Prozesse und Regeln für den Umgang mit der eingehenden Post und ihrer internen Verteilung etabliert. Eine Digitalisierung dieser Prozesse eröffnet in vielerlei Hinsicht große Optimierungspotenziale – vorausgesetzt, die bestehenden Regeln können übernommen und in Zukunft flexibel angepasst werden. Wie kann das gelingen?

VÖ eGovernment Computing lesen


Montag, 24. November 2014, Pressemeldung

ECM-Spezialist forcont teilt Know-how in projektorientierten IMPULS-Workshops

Elektronische Personalakte und Vertragsmanagement richtig einführen

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig (www.forcont.de), erweitert das Serviceangebot um Workshops zur Einführung von digitalen Personalakten- und Vertragsmanagement-Lösungen. In den IMPULS-Workshops erfahren interessierte Unternehmen alles über das beste Vorgehen, mögliche Stolperfallen, rechtliche Anforderungen und Integrationsprojekte. Die forcont-Experten bleiben in den Präsentationen und moderierten Diskussionen strikt herstellerneutral: Die Workshops vermitteln den Teilnehmern Erkenntnisse aus Theorie und Praxis und geben Inspiration, ohne sich auf bestimmte Produkte zu beziehen. Gemeinsam wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt, die Projekt- und Maßnahmenplanung entwickelt und ein individueller Einführungsleitfaden erstellt. Die Durchführung der eintägigen Workshops vor Ort beim Interessenten bietet klare Vorteile: Es kann schnell und unkompliziert auf spezielle Unternehmensanforderungen eingegangen werden. Außerdem lassen sich so in der Regel alle an einem Einführungsprojekt beteiligten Entscheider und Mitarbeiter problemlos einbinden.

Am Ende des Workshops erhalten die Teilnehmer eine ausführliche Dokumentation der diskutierten Inhalte und Resultate, dazu Checklisten und Muster aus der Praxis, Empfehlungen und Hinweise zu einem erfolgsversprechenden Vorgehen sowie einen auf das jeweilige Unternehmen abgestimmten Maßnahmenplan. "Die Teilnehmer erfahren außerdem alles, um sich selbst eine Meinung über die im Markt verfügbaren Lösungen zu bilden", ergänzt Matthias Kunisch, Geschäftsführer der forcont business technology gmbh. "Als mittelständiges Unternehmen richten wir uns mit unserem Workshop-Angebot insbesondere auch an Mittelständler. Die Einführung neuer Softwarelösungen ist in Unternehmen dieser Größe sicher kein Dauerthema. Entsprechend hoch ist das Risiko für Fehler und Projektverzögerungen. Aus langjähriger Erfahrung mit Kundenprojekten kennen wir die damit einhergehenden Fragen und Anforderungen genau und geben unser Wissen gerne an den Mittelstand weiter."

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter: http://www.forcont.de/produkte/personalakte/einfuehren und http://www.forcont.de/produkte/vertragsmanagement/einfuehren.

Am 22. Januar 2015 können sich Interessierte auf dem factory day INTERSEROH einen Eindruck von einem konkreten Kundenprojekt der forcont und den realisierten Prozessoptimierungen verschaffen und sich mit dem Anwender INTERSEROH austauschen: http://www.forcont.de/infocenter/veranstaltungen/factory-day-interseroh.

Über forcont

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig und einer Geschäftsstelle in Berlin. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung dokumentenlastiger Geschäftsprozesse - alternativ auch als Software-as-a-Service (SaaS) aus der Cloud. Die technologische Basis ist die Software forcont factory FX. forcont leistet zudem den kompletten Service im ECM-Umfeld von SAP. Zu den mehr als 200 Kunden zählen so namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Solar GmbH, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.


Dienstag, 04. November 2014, Pressemeldung

forcont stellt Vertragsmanagement auf Cloud-Marktplatz der Deutschen Telekom bereit

Deutsche Telekom und forcont bieten Business-Software aus der Cloud

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig (www.forcont.de), stellt das Vertragsmanagement ab sofort auch im Business Marketplace der Deutschen Telekom zur Verfügung (https://apps.telekomcloud.com/apps/651?restoreSearch=true#!overview). Mit der Cloud-Anwendung lassen sich sämtliche Verträge und dazugehörige Dokumente zentral in einer elektronischen Aktenlösung verwalten. So sind alle Verpflichtungen, Termine und Fristen, Risiken und sonstige Vertragsdaten immer auf einen Blick ersichtlich. Das ermöglicht den Nutzern eine transparente, sichere und effiziente Abwicklung von Vertragsprozessen. Im Business Marketplace ist die Lösung von forcont in zwei Ausführungen erhältlich, zum einen als Basic-Edition und zum anderen als Advanced-Edition. Letztere verfügt über zusätzliche Funktionen wie etwa Zugriffssteuerung durch verschiedene Nutzerberechtigungen und Texterkennung. Auf dem Cloud-Marktplatz finden kleine und mittlere Unternehmen verschiedenste, speziell auf ihre Bedürfnisse angepasste Geschäftsanwendungen als Software-as-a-Service. Die Deutsche Telekom bietet hierzu alles aus einer Hand: Von der Anmeldung über die Nutzerverwaltung bis hin zur Zahlung wird die Nutzung aller Anwendungen zentral verwaltet, was dem Anwender viel administrativen Aufwand erspart.

"Wir freuen uns sehr, mit forcont einen weiteren spannenden Partner für unseren Business Marketplace gewonnen zu haben", sagt Christian Degen, Leiter Produktmanagement im Telekom Business Marketplace. "Die Lösung zum Vertragsmanagement ergänzt unser bisheriges Angebot in idealer Weise: Damit können wir nun auch diejenigen Unternehmen bedienen, die ein Vertragsmanagement-Tool nicht als Bestandteil einer CRM- oder ERP-Suite suchen, sondern ganz gezielt als Stand-alone-Variante."

Matthias Kunisch, Geschäftsführer von forcont, fügt hinzu: "Der Telekom Business Marketplace ist Deutschlands führender Software-Marktplatz für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Deutsche Telekom verfügt in diesem Kundensegment über eine enorme vertriebliche Reichweite, von der wir als Partner nur profitieren können. Aktuell führen wir auch Gespräche mit der Telekom, wie wir die Kooperation in Zukunft ausweiten können."

Über forcont

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig und einer Geschäftsstelle in Berlin. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung dokumentenlastiger Geschäftsprozesse - alternativ auch als Software-as-a-Service (SaaS) aus der Cloud. Die technologische Basis ist die Software forcont factory FX. forcont leistet zudem den kompletten Service im ECM-Umfeld von SAP. Zu den mehr als 200 Kunden zählen so namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Solar GmbH, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.


Montag, 13. Oktober 2014, Pressemeldung

forcont mit elektronischer Personalakte auf dem T-Systems-Cloud-Marktplatz für Konzerne

T-Systems und forcont bauen Cloud-Kooperation aus

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig (www.forcont.de), bietet die Cloud-Lösung einer elektronischen Personalakte ab sofort auch im neuen Business Marketplace for Enterprise (BMPfE) von T-Systems an (https://marketplace.t-systems.com/apps/646?restoreSearch=true#!overview). T-Systems bietet mit dem neuen BMPfE eine Plattform speziell für Großunternehmen. "Seit August 2013 hostet T-Systems bereits unser Software-as-a-Service-Angebot und bietet unseren Kunden dabei höchste Verlässlichkeit und Datensicherheit gemäß den strengen deutschen Datenschutzrichtlinien", erklärt Matthias Kunisch, Geschäftsführer von forcont. "Umso mehr freuen wir uns, die strategische Partnerschaft nun auf den Business Marketplace for Enterprise auszuweiten: dank dem hervorragenden internationalen Kundenzugang von T-Systems haben wir so die Chance, mit unserer Personalaktenlösung nicht nur den deutschen, sondern den gesamteuropäischen Markt zu adressieren."

Die elektronische Personalakte von forcont führt alle relevanten Informationen zu einem Mitarbeiter in einer digitalen Akte zusammen, verwaltet alle Personalakten zentral und stellt auf Knopfdruck benötigte Einzelakten, Dokumente sowie Informationen zur Verfügung – und ist jetzt auch auf dem Business Marketplace for Enterprise verfügbar. Der BMPfE von T-Systems ist eine neue Plattform für Großunternehmen, während sich der etablierte Business Marketplace der Deutschen Telekom speziell an die Bedürfnisse des Mittelstands richtet.

"Deutsche Mittelständler nehmen das Software-mieten-statt-kaufen-Angebot im bestehenden Business Marketplace bereits sehr gut an", sagt Frank Strecker, Verantwortlicher für das Cloud-Geschäft bei T-Systems. "Es lag auf der Hand, die Vorteile und die einfache Nutzbarkeit der Plattform auch Großkunden zugänglich zu machen." Software-as-a-Service ermöglicht es Unternehmen, ihre Business-Applikationen flexibel aus der Cloud zu beziehen und so ihre Geschäftsprozesse einfach und bedarfsgerecht zu digitalisieren.

Über forcont

Die forcont business technology gmbh (www.forcont.de) ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig und einer Geschäftsstelle in Berlin. Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung dokumentenlastiger Geschäftsprozesse - alternativ auch als Software-as-a-Service (SaaS) aus der Cloud. Die technologische Basis ist die Software forcont factory FX. forcont leistet zudem den kompletten Service im ECM-Umfeld von SAP. Zu den mehr als 200 Kunden zählen so namhafte Unternehmen und Einrichtungen wie ALBA Group plc & Co. KG, Deutsche Solar GmbH, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), GASAG Berliner Gaswerke AG, Radeberger Gruppe KG, Total Deutschland GmbH und TRW Airbag Systems GmbH.


Mittwoch, 01. Oktober 2014, Nachricht

eStrasse: Webbasiertes Portal vernetzt Bauherren und Leitungsbetreiber

In einer Metropole wie Berlin liegt unter der Erde verborgen ein schier unüberschaubares Netz an Kabeln und Rohren. Vor jeder Tiefbaumaßnahme müssen Bauherren deshalb bei zahlreichen Leitungsnetzbetreibern und Ämtern Auskunft über den Verlauf von Leitungen einholen, bislang per Brief oder Fax. Das Portal "eStrasse" hat diesen Prozess vereinfacht – Spaziergang in die Cloud statt lästiger Behördengänge.

VÖ eGovernment Computing lesen


1 2 ......42 43 >
forcont: Bild von Stefan Plock

PRESSEKONTAKT

Stefan Plock
Manager Marketing
Telefon 0341 48503-305
Telefax 0341 48503-99
Kontaktformular